Nachrichten / Veranstaltungen Detailansicht

Berufsfelderkundungen bei Gebrüder Nolte

23.02.2018

Was passiert eigentlich im Autohaus? Dieser Frage sind jetzt zwölf Schüler im Rahmen der Berufsfelderkundungen am 20.02.2018 und 22.02.2018 nachgegangen. Die Achtklässler der Gesamtschule Haspe, des Theodor-Heuss-Gymnasium, der Liselotte-Funcke-Schule und des Reichenbach-Gymnasiums Ennepetal tauschten ihr Klassenzimmer einen halben Tag lang gegen Werkstatt, Lager und Verkaufsräume. Das traditionsreiche Familienunternehmen Gebrüder Nolte gewährte ihnen einen exklusiven Einblick in den Berufsalltag im Opel Autohaus in Hagen am Konrad-Adenauer-Ring.

„Das Berufsleben liegt für junge Schüler und Schülerinnen noch in weiter Ferne. Trotzdem ist es für Kinder und Jugendliche wichtig, frühzeitig einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wir wollen ihnen bei der Orientierung helfen und in Aussicht stellen, was möglicherweise nach der Schulzeit kommt“, erklärte Petra Pientka, die gemeinsam mit ihrer Mutter Fritzi Bimberg-Nolte das Unternehmen leitet.

Noch gibt es bei Gebrüder Nolte offene Ausbildungsplätze als Kfz-Mechatroniker zum 01.08.2018, für die sich interessierte Schüler gern bewerben können: bewerbung@nolte-gruppe.de oder Gebrüder Nolte GmbH & Co. KG, Mendener Str. 17-23, 58636 Iserlohn.

Bildunterschrift:

„Schule goes Autohaus“ hieß es am 20.02. und 22.02.2018 für zwölf autobegeisterte Schüler des 8. Jahrgangs. Gebrüder Nolte Betriebsleiter Valentin Schmidt) führte die Jugendlichen durch das Opel Haus am Konrad-Adenauer-Ring und zeigte mögliche Karrieren in der Kfz-Branche auf.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de