Nachrichten / Veranstaltungen Detailansicht

11x herzlich willkommen!

Ab sofort freut sich die Gebrüder Nolte Unternehmensleitung über Bewerbungen zum Ausbildungsstart 01.08.2017: Gebrüder Nolte GmbH & Co. KG, Postfach 21 63, 58591 Iserlohn, bewerbung@nolte-gruppe.de. Erfolg hatten elf Bewerber des vergangenen Jahres. Denn sie sind bei Gebrüder Nolte als Auszubildende Kfz-Mechatroniker und Automobilkaufleute angenommen worden.

Bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden, erläuterte die Unternehmerin Petra Pientka direkt die Firmenphilosophie von Gebrüder Nolte: „Wir wollen Menschen dienen.“ Mit der Arbeit für Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, die Gesellschaft und Bedürftige da zu sein, soll laut Pientka der wichtigste Zweck der traditionsreichen Autohausgruppe Gebrüder Nolte sein. Gewinne seien zwar nötig, jedoch eben dafür, dass das Unternehmen weiterhin mit Investitionen in Personal, Ware und Betriebe Menschen dienen könne.

Im Rahmen eines Mobilitätsspiels hatten die elf neuen Gebrüder Nolte Auszubildende die Möglichkeit, sich durch Beantwortung von Fragen zu Themen wie Traumauto, Traumberuf und zu ihren besonderen Gaben einander vorzustellen. Auch die anwesenden Geschäftsleiter haben mitgemacht und durch ihre spezifischen Antworten den Berufsstartern Mut gemacht: „Gas geben lohnt sich; dann kann man nach der Ausbildung bis zur Rente bei Gebrüder Nolte bleiben, sich weiterentwickeln und richtig wichtig für das Unternehmen werden“, fasste es Jörg Hallmanns, der selbst vor 27 Jahren als kaufmännischer Auszubildender bei Gebrüder Nolte angefangen hatte und heute den Vertrieb bei Gebrüder Nolte verantwortet, zusammen.

Von der zentralen Kennenlernbegrüßung in Iserlohn ging es für die elf jungen Automobilisten dann in die neun Betriebe und in unterschiedliche Bereiche: Angehende Kfz-Mechatroniker lernen bei Gebrüder Nolte Werkstattarbeiten der Mechanik, Elektronik und Karosserie an Opel, Volkswagen und Honda Fahrzeugen. Automobilkaufleute können mit ihrer breiten Ausbildung nicht nur Automobilverkäufer werden, sondern auch Serviceassistenten, Spezialisten im Teiledienst oder in der Autovermietung sowie kaufmännische Mitarbeiter in der Verwaltung (Buchhaltung und Disposition).

Im Volkswagen Betrieb in Iserlohn starteten Janine Prell und Niklas Bertelt, im Opel Betrieb in Schwerte Angelina Unger und Lukas Halfmann, im Honda Betrieb in Hemer Patrick Malisch, im Opel Betrieb in Gevelsberg Nick Schalude und Amin Pollack, im Opel Betrieb in Hagen Julian Alvanidis, im Opel/Honda Betrieb in Lüdenscheid Norman Arvanitakis und im Opel Betrieb in Iserlohn Aykut Öztürk und Jan-David Hülshoff. Alle vier bis sechs Monate wechseln die Auszubildenden später in weitere Aufgabenfelder und Betriebe.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de