Nachrichten / Veranstaltungen Detailansicht

Start in den bewegten Ruhestand

Mit mehreren herzlichen Worte des Dankes wurden jetzt die beiden Automobilverkäufer Heribert Schmidt (2. v. r.) und Hans-Werner Köhler (2. v. l.) nach einem langen Arbeitsleben im Kfz-Gewerbe von der Gebrüder Nolte Unternehmensleitung und Geschäftsführung in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Der in Menden wohnhafte Heribert Schmidt hat während seiner 40-jährigen Tätigkeit als Opel Verkaufsberater in der Iserlohner Giesestraße viele Gebrüder Nolte Kunden mit Fahrzeugen versorgt. Jetzt genießt er jede Woche sieben Tage freie Zeit mit der Familie.

Noch nicht komplett vom - wenn auch jetzt stark eingeschränkten - Arbeitsalltag möchte sich Hans-Werner Köhler trennen. Die letzten sechs Jahre hatte er bei Gebrüder Nolte in Schwerte am Ostentor Kunden zum neuen Opel verholfen. Über seine aktuelle Definition von i. R. als „in Reichweite“ freut sich jetzt das Team Gebrüder Nolte Gevelsberg, wo Hans-Werner Köhler stundenweise das dortige Verkaufsteam mit Hintergrundarbeiten unterstützt.

„Wir danken beiden frisch gebackenen Rentnern für ihr bisheriges und noch etwas anhaltendes Engagement und wünschen ihnen einen gesunden sowie bewegten Ruhestand“, fasst die Gebrüder Nolte Geschäftsleitung bestehend aus Fritzi Bimberg-Nolte (Mitte), Petra Pientka (r.) und Jörg Hallmanns (l.) zusammen.

Beide „Senioren“ freuen sich darüber, dass ihre Kunden nun durch jüngere, von ihnen eingearbeitete und ebenso engagierte Automobilverkäufer weiter betreut werden.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de