Nachrichten / Veranstaltungen Detailansicht

235 Jahre Betriebszugehörigkeit

24.09.2020

Zu insgesamt 235 Jahren Betriebszugehörigkeit hat jetzt die Unternehmens- und Geschäftsleitung neun Gebrüder Nolte Mitarbeitern gratuliert:

Sechs dieser langjährig Beschäftigten hatten vor etlichen Jahren als Gebrüder Nolte Lehrlinge (damals noch zum Teil so genannt) in ihr Berufsleben gestartet.

Gemeinsam als Kfz-Mechaniker Lehrlinge haben vor 30 Jahren - am 27.07.1990 - begonnen:

Klaus Frage, der später auch noch seinen Kfz-Meister machte, und im Iserlohner Opel Betrieb vor allem Elektrikarbeiten verantwortet, und Guido Hoyer, der heute eine wichtige Säule in der Hagener Gebrüder Nolte Opel Werkstatt ist.

Kurz darauf, am 15.08.1990, begann Knut Schäfers in dem gerade frisch renovierten und um eine großzügige Opel Ausstellungshalle erweiterten Betrieb in der Iserlohner Giesestraße als Assistent der Geschäftsleitung. Mit seinem Hintergrund als gelernter Kfz-Mechaniker und Kfz-Betriebswirt (Berufsfachschule Calw) lernte er zusätzlich den Automobilverkauf sowie die Mitarbeiterführung an der Seite von Dr. Bimberg (Ehemann der Unternehmerin Fritzi Bimberg-Nolte, die heute noch mit 89 Jahren aktiv am Geschehen bei Gebrüder Nolte teilnimmt) und unterstützt die Unternehmensleitung bis heute als Geschäftsleiter Service für alle Autohäuser. Als solcher stellt er auch jedes Jahr neue Kfz-Mechatroniker Auszubildende ein.

Der 01.08.1995 - also vor 25 Jahren - war der erste Ausbildungstag für Fernando Canhoto, der sich bis heute im Opel Betrieb in der Giesestraße Iserlohn um die Instandsetzung der Gebrauchtwagen kümmert, und für Gabriel Rose, der bereits als Auszubildender sein Honda Diplom abschloss und somit der erste Honda Monteur bei Gebrüder Nolte wurde. Bis heute arbeitet er in der Honda Werkstatt in Hemer-Westig.

Ralf Lolies, Opel Verkaufsberater in Hagen, hatte bereits vor 40 Jahren - ebenfalls als Kfz-Mechaniker Lehrling - bei Gebrüder Nolte begonnen. Nach einem mehrjährigen „Ausflug“ in eine andere Branche kehrte er vor 20 Jahren zurück zu seinem einstigen Ausbildungsbetrieb und konnte so die Kenntnisse aus seinen beruflichen Anfängen in seinen neuen Arbeitsbereich, den Automobilverkauf, in Hagen einbringen.

In Schwerte ist Marcus Krol bereits seit 20 Jahren als mitarbeitender Kfz-Meister Experte für knifflige Werkstattfälle.

Das „Küken“ unter den Jubilaren ist „erst“ seit zehn Jahren bei Gebrüder Nolte. Sebastian Bünger hat als Gebrüder Nolte Automobilkaufmann Auszubildender gemerkt, wie sehr das Arbeiten mit Menschen und Autos ihm Freude macht, und vor zwei Jahren die Betriebsleitung in Schwerte übernommen. Sein Vorgänger, Detlef Grauel, begleitet ihn noch heute zeitweise aus dem „Ruhestand“ heraus. Somit konnte auch Herr Grauel jetzt sein 45-jähriges Arbeitsjubiläum bei Gebrüder Nolte feiern.

Zum Dank für die bisherige Treue gab es mit den Unternehmerinnen Fritzi Bimberg-Nolte und Petra Pientka ein gemeinsames Mittagessen im Jagdhaus im Kühl (Iserlohn) - natürlich coronagemäß mit luftigem Abstand - sowie Urkunden und Blumensträuße, auch mit Blick auf die Partnerinnen der Jubilare, die durch dick und dünn zu Hause unterstützend mitgeholfen haben.

„Im Bewusstsein ganz vieler Gebrüder Nolte Mitarbeiter, die vor uns tüchtig waren, freuen wir uns über das gute Miteinander in schweren wie in guten Zeiten und wünschen uns, dass noch ganz oft, solche langjährigen Arbeitsjubiläen gefeiert werden können“, wertschätzte Petra Pientka die neun Gebrüder Nolte Jubilare des Jahres 2020.

Wer sich ebenfalls eine solche langfristige Berufs- und Zugehörigkeitsperspektive wünscht, ist eingeladen, sich um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in den verschiedenen Autohausbereichen bei Gebrüder Nolte zu bewerben: bewerbung@nolte-gruppe.de.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de